Zyklusmonitoring und Verkehr zum Optimum (VZO)

Zu Beginn der Behandlung kann eine einfache aber gründliche Zyklus-Kontrolle stehen.

Zunächst melden Sie sich mit Beginn Ihrer Regelblutung telefonisch (Terminvergabe) zur Blutentnahme am 1.- 3.  Zyklustag an.

Sind die Blutergebnisse unauffällig, führen wir ein oder zwei Ultraschallkontrollen um den 10. bis 14. Zyklustag mit Hormonwertbestimmungen durch. Mithilfe des Ultraschalls erkennen wir die Größe des Eibläschens und die Dicke der Gebärmutterschleimhaut und können durch die Hormonwertbestimmung feststellen, ob sich eine reife Eizelle gebildet hat. Das ermöglicht uns, Ihnen den optimalen Zeitpunkt anzugeben, zu dem Sie Geschlechtsverkehr haben sollten. Das Optimum für den Geschlechtsverkehr liegt dabei drei Tage bis einen Tag vor dem Eisprung Verkehr zum Optimum: VZO). Am Tag des Eisprungs selber werden schon deutlich weniger und am Tag nach dem Eisprung nahezu keine Schwangerschaften mehr erzielt. Dabei ist es hilfreich vor allen in der fruchtbaren Phase durchaus häufiger Verkehr zu haben, da durch den Verkehr und die höhere Anzahl der insgesamt verfügbaren Spermien die Schwangerschaftsrate steigt. Deswegen weisen Paare mit einer Frequenz des Geschlechtsverkehrs von mehr als dreimal pro Woche auch deutlich höhere Schwangerschaftsraten auf, als Paare die grundsätzlich weniger Geschlechtsverkehr haben.