Häufige Ursachen beim Mann

Bei fast 50% unserer Paare mit Kinderwunsch besteht eine zum Teil sogar alleinige männliche Verursachung des bislang unerfüllten Kinderwunsches. Aufgrund des erheblichen Anteils der männlichen Fruchtbarkeitsstörungen an Ihrer ungewollten Kinderlosigkeit haben wir die Andrologie fest in unserem reproduktionsmedizinischen Team verankert, so dass die Kinderwunschbehandlung und -diagnostik in unserem Zentrum immer eine interdisziplinäre Aufgabe ist. Die Andrologie kann auch als Männerheilkunde bezeichnet werden und ist die Lehre von den Fortpflanzungsfunktionen des Mannes und deren Störungen in allen Lebensphasen (Definition der Deutschen Gesellschaft für Andrologie). Die zentralen Themengebiete der Andrologie sind Störungen der Zeugungsfähigkeit, der Hormonproduktion des Hodens und der Erektionsfähigkeit. Auch die männliche Verhütung fällt in den Aufgabenbereich des Andrologen.

Die häufigsten Ursachen für männliche Störungen der Fruchtbarkeit sind im Wesentlichen Einschränkungen der Spermienbildung durch z. B. Krampfadern im Hodensack, Hodenhochstand, Hodentumore, genetische Faktoren oder ungenügende hormonelle Steuerung des Hodens. Neben der Spermienproduktion kann auch eine Behinderung des Transports der Spermien im Rahmen von Infektionen, Sterilisationen, oder Anlagestörungen der ableitenden Samenwege ursächlich sein. Die Spermien werden dabei ganz normal produziert, erscheinen aber durch die Behinderung desTransports nicht im Samenerguss.

Neben der Beeinträchtigung der Produktion und/oder des Transports der Spermien ist für das Eintreten einer Schwangerschaft mittels natürlichen Verkehrs auch die richtige Deponierung des Samenergusses wichtig. So erschweren vor allem Erektionsstörungen, welche die Fähigkeit den Geschlechtsverkehr auszuüben, einschränken oder gar unmöglich machen, die Samendeposition. Ähnliches gilt für den vorzeitigen Samenerguss, wenn es durch die vorzeitige Ejakulation nicht gelingt, die Spermien in der Scheide zu deponieren.

Welche Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches bei Ihnen vorliegt, versuchen wir durch eine Reihe von Untersuchungen abzuklären. Die häufigsten männlichen Ursachen bei unseren Patienten mit unerfülltem Kinderwunsch möchten wir Ihnen hier kurz schildern. Daneben gibt es natürlich noch eine Reihe von weiteren Ursachen und Kombinationen dieser Ursachen die zu Ihrem unerfüllten Kinderwunsch beitragen können.